12.11.2008

Ich geh grad unter, und ich merke erst jetzt, dass ich nie eine Chance gehabt habe, alles was ist, geht in einem Schwall von Traurigkeit und Hass unter! In mir schreit es nur noch nach Zerstörung! Ich bin nur so vorsichtig mit meinem Körper weil ich weiss das ich ihn langsam zerstören will. Ich bin an einem Punkt wo es egal ist ob noch schnitte dazukommen. Ich hab eh schon so viele da wird man die anderen auch nicht mehr sehn. Doch so viele ich auf meinem Körper hab, es ist nur ein lächerlichen versuch mein  äusserliches dem inneren anzupassen.
 

Ich wünsch mir: Blind zu sein, und das gesehene nie gesehen zu haben.
 

Ich wünsch mir: Taub zu sein und das gehörte nie gehört zu haben
 

Ich wünsch mir: Schreien zu können, damit das verstummte nicht mehr stumm bleibt.
 

Gibt es irgendwann ein Zeitpunkt das alle Tränen vergossen sind?? Vielleicht haben Menschen nur eine begrenzte Anzahl an tränen in ihrem Leben. Und wenn sie die überschritten haben fangen sie einfach an zu lächeln, so das niemand sieht, dass sie schon genug geweint haben und nicht mehr weinen können.
 

Ich lächle weil ich meinem Tränen vergossen habe, ich lächle damit niemand sieht das mein schmerz stärker als ich bin. Und ich bete das, dass Lächeln nicht auch aufgebraucht werden kann. Denn dann weiss ich nicht mehr, was ich machen muss. Mein Kinderlachen ist eingefroren doch mein lächeln soll nicht auch noch gehen.
 

Ich bin eine Kämpferin, sagen die Menschen, doch wie soll ich einen Kampf gewinnen ohne Heer und ohne Strategie? Den mein Heer ist schon lange geflohen und meine Strategie verdampft. Jetzt sitzt ich hier mit einem Freund an meiner Seite den ich in meiner not gerufen habe, Ja das schneiden ist mein Freund geworden, ich wollt ihn nicht, brauchte ihn aber und jetzt ist er da. Und ich brauch ihn, denn ihm kann ich blind vertrauen. Er lässt mich nie im Stich. Es haben mich zu viele im Stich gelassen, deshalb lass ich meinen Freund nicht los. Ist den das so schwer zu verstehen?

12.11.08 07:29

Letzte Einträge: Nach der klinik 15.4.2009, 23.9.2009, 24.10.2009, 20. August 2011 , ....Meine Gedankenfetzen....

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL